Login zum Kundencenter

Das Login für HCP Webhosting Pakete finden Sie unter https://login.telematica.at

Das Login für die Verwaltung von Kundendaten ist derzeit nicht verfügbar.

Corona COVID-19 Information – Update 25.03.2020

Anbei finden Sie ein Update unserer Hauptmeldung vom 19.03.2020.
Bei dem Produkt “Internet” gibt es folgende Änderung:


Als Internet Anbieter im Netz der A1 Telekom Austria werden Telematica-Anschlüsse durch A1 realisiert und entstört. Obwohl wir Bestellungen nach wie vor annahmen, verarbeiten wie auch herstellen, gibt es seitens A1 folgende Einschränkungen und Informationen: 

Beginnend mit voraussichtlich Mittwoch, den 25.03.2020, gehen wir davon aus, dass seitens A1 österreichweit – jeweils abhängig von der Gefährdungssituation vor Ort – eingeschränkt wieder Aufträge mit direktem Kundenkontakt durchgeführt werden.

Wenn das Betreten der Kundenräumlichkeiten nach Einschätzung der A1-Mitarbeiter nicht sicher ist, versucht A1 den Auftrag als „Türauftrag“, also ohne Betreten der Kundenräumlichkeiten, zu lösen. Wenn auch das nicht möglich ist, wird der Auftrag unterbrochen und entsprechend dokumentiert.

Auch in den Quarantäne-Hotspots wird sich A1 bemühen, die Aufträge wie oben beschrieben durchzuführen, sofern die Gefährdungslage sowie die behördlichen Auflagen das zulassen.

Der Betrieb für Störungsbehebungen kritischer Infrastruktur bleibt aufrecht.

Störungen mit Kundenauswirkung werden von A1 am höchsten priorisiert und haben Vorrang vor allen anderen Leistungen. Neuherstellungen sowie Umstellungen werden daher von A1 nachgeordnet realisiert. Es kann daher zu Verzögerungen bei Herstellungen bzw. Umstellungen kommen.

Corona COVID-19 Information

Liebe Telematica Kunden, Partner und Freunde,

COVID-19 und die beschlossenen Maßnahmen beherrschen Österreich. Gerade als Anbieter von Internet- und Telefonieleistungen wissen wir um die Verantwortung, die wir im Moment tragen. Wir haben uns gut vorbereitet und können sagen: Telematica ist in allen Belangen sehr gut für die aktuelle Situation gerüstet!

Zusammen in der Unternehmensgruppe der Anexia haben wir weitreichende Maßnahmen zur Bewältigung der Situation beschlossen. Ein eigenes, gruppenweites Krisenteam wurde installiert, das die Lage 24/7 beobachtet, beurteilt und entsprechende Maßnahmen ableitet.

Sollte es Neuigkeiten oder Änderungen zu dieser Information geben, werden diese auf unserer Website veröffentlicht.


Update


Infrastruktur

Die Services der Telematica laufen über das Wiener Rechenzentrum der Anexia. Anexia als auch Telematica wurden als Betreiber kritischer Infrastruktur eingestuft, sodass wir einen erweiterten Schutz genießen. Dies bedeutet, dass unsere Infrastruktur bei eventuellen Energieversorgungsengpässen priorisiert behandelt wird und dass im Falle von Ausgangssperren Techniker jederzeit zum Rechenzentrum gelangen können. Die Infrastruktur ist sicher, und damit ist auch der reibungslose Betrieb unserer Services sichergestellt.

Darüber hinaus haben wir mit all unserer Partner und Vorleistungsanbieter für Internet, Telefonie und Hosting Gespräche geführt und sichergestellt: Ein weiterer Betrieb der Services ist garantiert.


Mitarbeiter

Der gesamte Bürobetrieb wurde bereits in der vergangenen Woche schrittweise auf Home-Office umgestellt. Wir haben dafür gesorgt, dass unsere Mitarbeiter mit allem Notwendigen ausgestattet sind. Unser Team steht Ihnen im gewohnten Ausmaß per E-Mail und Telefon zur Verfügung. Die Verfügbarkeit des Support-Teams ist daher nicht eingeschränkt.


Produkte

In unseren drei Kernbereichen Internet, Telefonie und Hosting möchten wir Sie über Folgendes informieren:

Internet

Als Internet Anbieter im Netz der A1 Telekom Austria werden Telematica-Anschlüsse durch A1 realisiert und entstört. Obwohl wir Bestellungen nach wie vor annahmen, verarbeiten wie auch herstellen, gibt es seitens A1 folgende Einschränkungen und Informationen: 

„Zum Schutz der Mitarbeiter von A1 und damit auch zu Ihrem eigenen Schutz, hat sich die A1 Telekom Austria AG dazu entschieden, dass ab sofort und österreichweit bei Aufträgen, die nichts mit kritischer Infrastruktur zu tun haben, kein direkter Kundenkontakt mehr erfolgt. A1 unternimmt alles, um die betreffenden A1 Mitarbeiter so rasch wie möglich mit der entsprechenden Schutzkleidung auszustatten, um den Kundenkontakt wieder zu ermöglichen.

Dies bedeutet im Detail:

A1 stoppt den direkten Kundenkontakt bei allen Aufträgen.

Die Mitarbeiter von A1 betreten keine privaten Kundenräumlichkeiten, Büros oder Geschäftsräume für Herstellungen, Störungen, Wartungen, Upgrades und Dienstleistungen.

Stattdessen versucht A1 Geschäftsfälle, die normalerweise einen Kundenkontakt erfordern, nach Möglichkeit ohne Kundenkontakt durchzuführen – z.B. mittels Leitungsweg/Netz schalten oder nach Anruf beim Kunden Hardware vor die Türe legen und den Kunden telefonisch anleiten. Wenn das nicht gelingt, wird der Geschäftsfall unterbrochen und entsprechend dokumentiert.

Der Betrieb für Störungsbehebungen kritischer Infrastruktur bleibt aufrecht.

Zusätzlich werden in Quarantäne- oder Sperrgebieten bis auf weiteres von A1 keine Neuherstellungen sowie Umstellungen von Anschlüssen mehr durchgeführt. Es werden nur noch Massenstörungen und die Entstörung kritischer Infrastruktur ohne Kundenkontakt von A1 durchgeführt. A1 entscheidet je nach Einzelfall, ob das für einen Auftrag gilt.

Störungen mit Kundenauswirkung werden von A1 am höchsten priorisiert und haben Vorrang vor allen anderen Leistungen. Neuherstellungen sowie Umstellungen werden daher von A1 nachgeordnet realisiert. Es kann daher zu Verzögerungen bei Herstellungen bzw. Umstellungen kommen.”

Der Router-Versand durch Telematica für Neuherstellungen und Entstörungen ist durch unseren Lagerbestand gesichert, sodass es in den nächsten Monaten dadurch zu keiner Verzögerung kommen wird.

Telefonie

Unsere Services stehen weiterhin wie gewohnt zur Verfügung. Einzig bei größeren Bestellungen von Telefon-Hardware kann es aufgrund von Liefer- und Distributionsverzögerungen zu längeren Wartezeiten kommen. Wir haben jedoch eine ausreichende Menge an Telefonen auf Lager, sodass wir kurzfristig keine Engpässe erwarten.

Hosting

Im Bereich Hosting ist unsere Virtualisierungsumgebung mit genügend Ressourcen ausgestattet, sodass es zu keinen Unregelmäßigkeiten bei der Bereitstellung von Webhosting und Cloudhosting Produkten kommen wird. Für Domains und SSL-Zertifikate bestehen aktuell keine Einschränkungen.


Betriebswirtschaftliche Stabilität

Telematica ist ausreichend mit finanziellen Rücklagen versorgt und hat eine breite, nicht branchenspezifische Kundenstreuung. Unser Krisenteam lässt betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen gleichwertig mit organisatorischen und technischen Gegebenheiten in die jeweilige Risikobewertung einfließen.

Kündigungen von Mitarbeitern werden von Telematica aufgrund der COVID-19-Krise keine durchgeführt. Auch eine Rückstufung der Stunden findet nicht statt.

Die derzeitige Liquiditätssituation ist kurz- bis mittelfristig gesichert. Unser aktives Forderungsmanagement wird intensiviert und täglich überwacht. Obwohl wir grundsätzlich in der Krise von einer aggressiven Forderungsbetreibung absehen, möchten wir unsere Kunden dennoch darum bitten, die von uns gestellten Rechnungen pünktlich zu begleichen um auch im weiteren Ausmaß unsere Services in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen zu können.


Zusammenfassung

Die aktuelle Situation ist eine große Herausforderung für jeden einzelnen von uns. In dieser Zeit ist Stabilität, Zuverlässigkeit und Vertrauen eine essentielle Komponente und wir wissen: Telematica ist stabil aufgestellt und gut abgesichert. Situationen wie diese schweißen zusammen, gemeinsam kommen wir durch diese Krise.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter +43 (0)5 056 400-0 oder via E-Mail an support@telematica.at zur Verfügung.

Das Wichtigste in dieser Zeit:
Halten Sie sich an die offiziellen Vorgaben der Regierung und bleiben Sie gesund!

Ihre Telematica

Stand: 19.03.2020 um 14:30

Neue Aktionspreise für DSL Next Home

Wir haben unsere Aktionspreise für unsere DSL Next Home Produkte geändert. DSL Next Home 80, 150 und 300 sind nun günstiger als je zuvor.

Mehr Details zu unseren Produkten finden Sie unter:
https://www.telematica.at/internet/privat/dsl-next-home

Zusätzlich gibt es ein Update unserer Routermodelle. Mehr Details finden Sie unter: https://www.telematica.at/internet/hardware

Änderung der Firmenanschrift

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir haben eine neue Firmenanschrift, da wir unseren Bürostandort gewechselt haben. Bitte achten Sie bei allfälligen Korrespondenzen von Brief- sowie Paketsendungen auf unsere neue Adresse.

Die neue Anschrift von Telematica lautet:
Münzgrabenstraße 84b/5, 8010 Graz


Telematica veröffentlicht neue AGB

Telematica veröffentlicht ihre neuen AGB inklusive Leistungsbeschreibung (LB) Internet und der aktuellen Entgeltbestimmung (EB).

Stand der Dokumente: 01. September 2018

 

Was ist neu?

Telematica AGB:
https://download.telematica.at/agb/TM-AGB.pdf

Telematica Leistungsbeschreibung (LB) Internet:
https://download.telematica.at/agb/TM-LB-Internet.pdf

Telematica Entgeltbestimmungen (EB):
https://download.telematica.at/agb/TM-Entgeltbestimmung.pdf

 

Diese Dokumente bilden ab jetzt die Grundlage für Neukunden-Verträge.
Bestandskunden können auf die neuen Telematica AGB freiwillig optieren.

Eine Auflistung aller Telematica relevanten Dokumente findet man hier:

https://www.telematica.at/agb

Die virtuelle Entbündelung kommt!

Der technologische Fortschritt breitet sich speziell in IT- und Telekommunikationsunternehmen rasend schnell aus, sodass auch wir aktuell an einem Wendepunkt stehen, welcher den Internet-Markt, so wie wir ihn bis dato kennen, maßgeblich verändern wird.

Mit 31.06.2018 wird seitens der A1 Telekom AG die Bestellmöglichkeit von Naked-Residential Produkten eingestellt. Aktuell bestehende Leitungen werden zwar weiterhin serviciert, können aber nicht mehr verändert oder neu hergestellt werden. Anstelle von Naked-Residential tritt nun die virtuelle Entbündelung, welche den nächsten großen Schritt, im Zeitalter der Internetanbindungen, einläutet.

Auch wir bei Telematica setzen auf die virtuelle Entbündelung und erarbeiten gerade unsere neuen Produkte und Dienstleistungen. Durch die virtuelle Entbündelung sind auch wieder konkurrenzfähige Preise möglich, sodass wir uns damit wieder sehr gut am Markt platzieren können.Die neuen Produkte werden sowohl die aktuellen Produkte “DSL Solo”, “DSL Surf & Phone sowie auch “DSL Business” und “SDSL Business” ersetzen. Dies zeichnet sich vor allem durch eine verbesserte Preisstruktur und höherwertige Pakete aus. Wir werden voraussichtlich bis Anfang September 2018 unsere neuen Produkte auf unserer Website veröffentlichen. Sie dürfen also gespannt sein, was wir Ihnen in Zukunft bieten werden. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden: https://www.telematica.at/telematica/kontakt  PS: Bis zu diesem Zeitpunkt können Sie noch weiterhin “DSL Business” und “SDSL Business” bestellen. Lediglich “DSL Solo” und “DSL Surf&Phone” sind mit 31.06.2018 nicht mehr verfügbar.

Telematica DSGVO Datenschutz

Telematica ist DSGVO konform!

Obwohl Ihre Daten auch bis jetzt stets bei uns in sicheren Händen waren und noch immer sind, haben wir die neue Datenschutz-Grundverordnung bei uns implementiert um sicherzustellen, dass unsere Kunden bereitgestellte Produkte und Dienstleistungen unter Einhaltung der DSGVO nutzen können. Wir haben dazu eine neue vertragliche Verpflichtung in Form von „Allgemeiner Datenschutzbedingungen“ erstellt.

Wir ändern unsere AGB mit Wirkung per 25. Mai 2018, um diese neuen gesetzlichen Verpflichtungen verbindlich in alle bestehenden und zukünftigen geschäftlichen Verbindungen und Verträge zu integrieren. Diese AGB-Änderung setzt die gesetzlichen Erfordernisse der DSGVO um.

Wir schaffen damit Rechtssicherheit für unsere Kunden betreffend alle geschäftlichen Verbindungen mit uns – unabhängig davon, ob es sich dabei um bereits bestehende oder zukünftige Verträge oder die reine Nutzung unserer Produkte oder Dienstleistungen handelt.

Artikel 28 DSGVO fordert für alle Arten der Auftragsverarbeitung einen Vertrag oder ein anderes Rechtsinstrument der bzw. das den Auftragsverarbeiter in Bezug auf den Verantwortlichen bindet und gemäß Artikel 28 Absatz 9 DSGVO schriftlich abzufassen ist, was auch in einem elektronischen Format erfolgen kann.

Da wir für viele unserer Kunden im Zuge der Bereitstellung von Produkten, der Erbringung von Dienstleistungen oder der Erfüllung von Verträgen die Rolle des Auftragsverarbeiters einnehmen, haben wir „Allgemeine Datenschutzbedingungen“ erstellt, welche ab dem 25. Mai 2018 gelten.

Mittels dieser „Allgemeinen Datenschutzbedingungen“ werden unsere Kunden für alle Verarbeitungen, bei denen Telematica die Rolle des Auftragsverarbeiters einnimmt, rechtskonform im Sinne der DSGVO, ohne dass es einer gesonderten Aktivität des Kunden bedarf. In diesen Bedingungen sind bereits alle in Artikel 28 DSGVO geforderten Pflichten betreffend Auftragsverarbeitung klar geregelt und sie stellen damit ein verbindliches Rechtsinstrument nach Artikel 28 Absatz 3 und Absatz 9 DSGVO dar.

Zu finden ist diese im AGB Downloadbereich unter: https://www.telematica.at/agb bzw. direkt unter https://download.telematica.at/agb/TM-DSGVO-ADSB.pdf

Die Datenschutzrichtlinie für die Telematica Website findet Sie hier: www.telematica.at/datenschutz

 

Der Auftragsverarbeiter-Vertrag (AVV) inkl. aller Anhänge (1A, 1B, 2A, 2B) wird nicht direkt über die Telematica Website zur Verfügung gestellt.
Dieser wird nur bei Bedarf und auf Zuruf des Kunden, sofern Telematica hierbei die Rolle des Auftragsverarbeiters und nicht lediglich die Rolle des Veranwortlichen übernimmt, per Link zur Verfügung gestellt.

Falls Sie weitere Fragen dazu haben, können Sie uns gerne unseren Unternehmensgruppenweiten Datenschutzbeauftragen unter data-protection@anexia-it.com kontaktieren.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude mit unseren Produkten und Dienstleistungen.

DSGVO – Was bedeutet das für mich als Kunde?

Sehr geehrte Kundin,
sehr geehrter Kunde!

Mit dem 25. Mai 2016 trat die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft, welche mit 25. Mai 2018 in allen EU-Mitgliedsstaaten umgesetzt wird.

Dies stellt uns sowie zahlreiche weitere Unternehmen europaweit vor eine neue Herausforderung. Um der neuen Verordnung gerecht zu werden Bedarf es intensiver Planung. Sobald wir unsere finalen DSGVO konformen Unterlagen fertig gestellt haben, werden wir Sie erneut darüber informieren.

Bis dahin möchten wir Sie mittels diesen Artikel aufklären, was diese Verordnung, für uns und Sie als unseren Kunden, bedeutet.

 

Was regelt die DSGVO?

Die Datenschutz-Grundverordnung betrifft alle Unternehmen, welche personenbezogene Daten eines EU-Bürgers speichern. Dabei ist es egal ob sich das datenverarbeitende Unternehmen in oder außerhalb der EU befindet.

Mit der DSGVO gibt die EU Einzelpersonen, Interessenten, Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern mehr Kontrolle über ihre Daten. Die Kontrolle der Unternehmen, die diese Daten zu kommerziellen Zwecken erfassen und verwenden, wird damit geringer. Es ist nicht das Ziel der Verordnung, Geschäfte zu unterbinden oder zu erschweren. Vielmehr sollen die Aufbewahrung und Verwendung personenbezogener Daten transparenter werden.

 

Welche Daten sind personenbezogene Daten?

Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte Person beziehen. Unter anderem sind dies folgende Daten:

Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatszugehörigkeit, Arbeitgeber, Telefonnummer, Sozialversicherungsnummer, Steuernummer, Personalausweisnummer, Kreditkartennummer und –daten, Krankenversicherungsnummern, Email-Adressen, Cookies, IP-Adressen, MAC-Adressen, Aufenthaltsorte, Kulturelle Aktivitäten, Medizinische Informationen, Einkommen/Schulden.

Bei folgenden Daten gibt es ein Verarbeitungsverbot: Ethnische Herkunft, Politische Meinungen, Religiöse Überzeugungen und Weltanschauungen oder auch Gewerkschaftszugehörigkeiten, sexuelle Orientierung sowie genetische und biometrische Daten.

 

Welche Rechte haben Sie auf Ihre Daten?

1. Zustimmung muss erteilt werden

Unternehmen dürfen personenbezogene Daten nur dann verarbeiten, wenn die betreffende Person freiwillig eine spezifische, wissentliche und eindeutige Zustimmung, entweder durch eine Erklärung oder aktive Bestätigung, erteilt hat.

2. Das Recht auf Zugang

Einzelpersonen haben das Recht auf ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen und zu erfahren, wie ihre Daten von dem Unternehmen verwendet werden. Das Unternehmen muss eine Kopie der personenbezogenen Daten kostenlos und im elektronischen Format bereitstellen, wenn die Person dies wünscht.

3. Das Recht auf “Vergessenwerden”

Wenn Kunden kündigen, oder wenn sie einem Unternehmen die Zustimmung zur Verwendung ihrer personenbezogenen Daten entziehen, so haben sie das Recht darauf, dass ihre Daten gelöscht werden.

4. Das Recht auf Datenübertragbarkeit

Einzelpersonen haben das Recht ihre Daten von einem Serviceanbieter auf den anderen zu übertragen. Die Übertragung muss in einem gängigen und maschinenlesbaren Format erfolgen.

5. Das Informationsrecht

Dies gilt für jede Erfassung von Daten durch Unternehmen. Einzelpersonen müssen informiert werden, bevor Daten gesammelt werden. Verbraucher müssen der Erfassung ihrer Daten zustimmen und die Zustimmung muss ausdrücklich und nicht stillschweigend erteilt werden.

6. Das Recht auf Berichtigung

Einzelpersonen können ihre Daten berichtigen lassen, wenn diese veraltet, unvollständig oder falsch sind.

7. Das Recht auf Einschränkung

Einzelpersonen können verlangen, dass ihre Daten nicht weiterverarbeitet werden. Der Datensatz bleibt bestehen, wird aber nicht verwendet.

8. Das Recht auf Einspruch

Einzelpersonen haben das Recht, gegen die Verwendung ihrer  Daten für direktes Marketing Einspruch einzulegen. Diese Regelung gilt ausnahmslos. Sobald der Antrag vorliegt, dürfen die Daten nicht mehr verwendet werden. Ebenso muss dieses Recht Einzelpersonen von vornherein mitgeteilt werden.

9. Das Recht auf Benachrichtigung

Wenn es zu einer Verletzung der Datensicherheit kommt, die die personenbezogenen Daten betreffen, hat die betroffene Person das Recht, innerhalb von 72 Stunden, nachdem die Verletzung bekannt wurde, informiert zu werden.

 

Zusammengefasst

  • Mehr Rechte für Einzelpersonen im Bezug auf deren Daten zum Schutz der Privatsphäre.
  • Unternehmen haben eine höhere Anforderung zum Schutz sensibler Daten.
  • Meldungspflicht bei Datenlecks binnen 72 Stunden bei der Behörde.
  • Hohe Strafen bei Nichteinhaltung der DSGVO.

Alle Informationen zu der EU-DSGVO finden Sie unter:
https://www.wko.at/service/wirtschaftsrecht-gewerberecht/EU-Datenschutz-Grundverordnung.html

 

Die Stellung von Telematica

Ihre Daten sind uns genauso ein Anliegen wie Ihnen, daher werden wir unser Best-Möglichstes geben, um Ihre Daten nach Stand der Technik zu schützen. Wir werden Ihre Daten nur insoweit verwenden, als dies für die Abwicklung der Bestellung und der Erbringung der von Ihnen gewünschten Leistung notwendig ist. Wir geben Ihre Daten weder an Dritte für Werbezwecke oder Marktanalysen weiter, noch werden wir anderwertig Ihre Daten innerhalb unseres Unternehmens missbräuchlich verwenden.

WLAN Router und KRACK Attacke bei WPA2 Verschlüsselung

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund der aktuell steigenden Nachfrage zu dem im Internet kursierenden Themas “KRACK Attacken” möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir mit unseren Lieferanten A1 und AVM Rücksprache gehalten haben und diese die Sicherheitslücke voraussichtlich, sobald genauere Informationen darüber vorliegen, durch ein Firmware-Update am Router schließen werden. Es besteht aktuell kein Anlass zur Sorge.

Weiterführende Informationen:

https://futurezone.at/digital-life/wpa2-protokoll-in-wlan-routern-gehackt/292.332.134
https://avm.de/aktuelles/kurz-notiert/2017/wpa2-luecke-fritzbox-am-breitbandanschluss-ist-sicher/

DSL Infrastrukturausbau

Wir bauen unsere DSL Festnetz Internet Infrastruktur aus!
Wir benötigen dabei Ihre Mithilfe, um Ihnen ein noch besseres Internet-Erlebnis bieten zu können.
Bitte lesen Sie dieses E-Mail sorgfältig durch!

Was ist zu tun?
Die bestehende DSL Internet Infrastruktur wird mit 30.09.2017 eingestellt.
Damit Sie ab 01.10.2017 weiterhin Ihre Telematica Internetverbindung nutzen können, müssen Sie Ihren Einwahl-Benutzernamen auf Ihrem Router ändern.
Falls Sie eine statische IP Adresse haben, wird diese durch die Umstellung nicht verändert.

Wann müssen Sie das machen?
Sie können diese Änderung ab sofort durchführen und werden binnen weniger Sekunden erneut online sein.
Bitte führen Sie die Benutzernamenänderung so rasch als möglich durch, damit es zu keinem Ausfall Ihrer Internetanbindung kommt.

Wie machen Sie das?
Gehen Sie auf das Web-Interface von Ihrem Router.
Ersetzen Sie in den Internet Einwahl-Einstellungen Ihren aktuellen Internet-Benutzernamen mit Ihrem neuen Internet-Benutzernamen.
Eine Anleitung hierfür, passend zu Ihrem Modem, finden Sie in unserem Helpdesk Artikel:
https://hilfe.telematica.at/

Wie lautet der neue Internet-Benutzername?
Den neuen Internet-Benutzernamen erhalten Sie gesondert von unserem Support-Team per Mail.
Bitte beachten Sie: Das Kennwort bleibt bei der Umstellung unverändert.

Benötigen Sie Hilfe bei der Umstellung?
Sollten Sie Hilfe bei der Umstellung benötigen oder tritt ein Problem bei der Neueinwahl auf, helfen wir Ihnen gerne per Mail unter support@telematica.at oder telefonisch unter +43 (0)5 056 400-0.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!